Backpackers Hostels: Grundausstattung, Extras, Kostenloses und Besonderheiten

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Backpackers Hostels, DormEin Backpackers Hostel ist so etwas wie eine Jugendherberge, eine Unterkunft für Backpacker und Low-Budget-Reisende, in der man sich meistens einen Schlafsaal mit anderen Reisenden teilt. Alle Backpackers sind ähnlich aufgebaut, zumindest was die Grundausstattung angeht, einige Hostels bieten den Rucksackreisenden sogar einige Extras und Besonderheiten, die die Unterkunft zu mehr als nur einem Stockbettenlager machen.

Die Grundausstattung der Backpackers Hostels:

Dorms (Schlafsäle)

In allen Hostels gibt es vor allem Dorms. Diese Schlafsäle sind mit mehreren Stockbetten ausgestattet. Je nach Größe des Dorms können das zwei bis sechs Stockbetten sein (wobei es nach oben eigentlich keine Grenze gibt). In der Regel sind Dorms mit weniger Betten teurer als Dorms mit mehr Betten. Wenn du dir also den Luxus gönnen möchtest in einem 4er-Dorm (mit zwei Stockbetten) zu schlafen, dann wirst du wahrscheinlich ein bisschen tiefer in die Tasche greifen müssen.

Doppel-, Twin- und Einzelzimmer

Neben den Dorms gibt es in vielen Backpackers auch die Möglichkeit private Zimmer zu mieten. Diese Zimmer kannst du dann, z.B. als Einzelzimmer buchen, wenn du mal die Nase voll hast und eine Tür hinter dir zumachen möchtest, oder als Doppelzimmer (mit Doppelbett), falls du mit einer vertrauten Person ein bisschen Privatsphäre möchtest, oder als Twinzimmer (mit zwei einzeln stehenden Betten) falls dein Reisepartner und du genug von den Dorms habt und euch ein eigenes Zimmer gönnen möchtet. In einigen Hostels gibt es auch Dreibettzimmer als Familienzimmer (oft ein Stockbett, das unten eine Doppelliegefläche und oben ein Einzelbett hat).

Gemeinschaftsräume

In den Backpackers ist es üblich, dass es eine Gemeinschaftsküche gibt, in der man sein Essen lagern, kochen und essen kann. Außerdem gibt es in den meisten Hostels auch Gemeinschaftswohnzimmer mit Fernseher, Büchern und manchmal auch Spielen.

Badezimmer und Toiletten

Die Badezimmer und Toiletten sind fast immer zur Gemeinschaftsbenutzung und meistens außerhalb des Schlafsaals bzw. Zimmers.

Extras in Hostels:

In einigen Hostels gibt es auf die Grundausstattung noch ein paar Extras oben drauf, so kann man Backpackers mit Garten, Whirlpool, Swimmingpool, Billardtisch oder Tischtennisplatte und vielem mehr finden. Außerdem haben einige Hostels auch zusätzliche Services wie Fahrradverleih, Kajakverleih, Tourdesk oder Arbeitsvermittlung. In vielen Backpackers gibt es auch Waschmaschinen und Trockner, die mit Münzeinwurf funktionieren. So spart man sich den Weg in den Waschsalon.

Kostenloses in Backpackers Hostels:

Mir persönlich gefallen immer besonders die Hostels, in denen es etwas gratis gibt. Die kostenlosen Leistungen, die eigentlich schon zum Standard gehören, sind meistens kostenlose Ortsgespräche und kostenloses WLAN. In einigen Backpackers gibt es noch andere tolle Dinge, für die man nichts bezahlen muss. So habe ich z.B. schon in Hostels übernachtet, in denen es kostenloses Frühstück gab. Meistens waren das dann nur ein paar Packungen Toastbrot, Butter und ein Glas Marmelade in Form eines Buffets, wo sich jeder bedienen konnte, aber das war eigentlich ganz ausreichend. In vielen Backpackers gab es auch kostenlosen Tee und Kaffee. In einem Hostel wurde jeden Abend eine Suppe gekocht, von der sich jeder bedienen konnte. In einem anderen gab es jeden Abend kostenlos Nudeln mit Soße. Kostenlose Kekse (Shortbread), Lutscher, kostenlose Shuttlebusse vom Hostel in die Stadt oder vom Busbahnhof zum Hostel und Waschmaschinen, die ohne Münzeinwurf ganz gratis funktioniert haben, waren andere Leistungen, die ich in Hostels schon in Anspruch genommen habe. Meistens locken die Backpackers auf ihren Websites oder in den Beschreibungen auf Buchungsportalen mit ihrem Gratisangebot.

Backpackers Hostels mit Besonderheiten:

In einigen Hostels werden z.B. Female Dorms angeboten, also Schlafsäle nur für Frauen, bzw. getrennte Dorms (Männer und Frauen getrennt). Ich habe sogar auch schon mal in einem Backpackers in Neuseeland übernachtet, der ausschließlich für Frauen war.

Backpackers Hostels weltweit kannst du, z.B. auf Booking.com finden.

Vielleicht gefällt dir auch dieser Artikel: Die Gepäckfrage: Rucksack oder Koffer?

Anzeige
naturzeit.com

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Ich freue mich über Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.