Work and Travel alleine?

Work and Travel alleine

Viele Leute, die eine Work and Travel-Reise planen, fragen sich sicher, ob sie Work and Travel alleine machen sollten oder doch lieber zu zweit. In dem Blog goodmorningworld.de läuft im Moment die Blogparade „Solo Reisen und Urlaub alleine“. Dies will ich zum Anlass nehmen und hier ein bisschen über meine Erfahrung als alleine reisende Work and Travellerin erzählen und versuchen einige Zweifel zu klären, die du als angehender Work and Traveller haben könntest.

Ein Jahr Work and Travel alleine

Ich habe ein Jahr lang Work and Travel in Neuseeland gemacht – alleine. Das heißt aber nicht, dass ich die ganze Zeit alleine oder einsam war. Ich bin auch nicht ständig alleine gereist, denn unterwegs habe ich viele Leute getroffen und Freundschaften geschlossen, die teilweise bis heute anhalten. Einige Abschnitte dieser Langzeitreise habe ich also, meistens ziemlich spontan, mit einem Reisepartner, einer Reisepartnerin oder einer ganzen Gruppe von Freunden unternommen. Meistens waren diese Reiseabschnitte ziemlich kurz, etwa ein oder zwei Wochen lang und danach haben wir uns wieder getrennt und sind unsere eigenen Wege gegangen. Das musste aber nicht heißen, dass wir den Kontakt zueinander verloren haben. Nein, oft traf ich mich mit einem ehemaligen Reisepartner an einem anderen Ort in Neuseeland, in einigen Fällen sogar in Australien, wieder oder umgekehrt und wir unternahmen erneut etwas zusammen. Nach meiner Work and Travel-Reise habe ich mich mit einigen von ihnen übrigens auch in Deutschland bzw. Europa wiedergetroffen, um Zeit miteinander zu verbringen oder zu reisen.
Du siehst also, wenn du deine Work and Travel-Reise alleine antrittst, heißt das noch lange nicht, dass du die ganze Zeit alleine unterwegs sein musst.

Die Vorteile vom alleine Reisen
  • Du bist unabhängig und frei, da du keine Entscheidungen mit einem Reisepartner besprechen musst. Du kannst spontan deine Pläne ändern und sozusagen das machen, wozu du gerade Lust hast.
  • Du bist offener gegenüber anderen und lernst leichter Leute kennen. Zu zweit ist man oft auf den anderen fixiert und hat nicht so sehr das Bedürfnis andere Reisende z.B. im Hostel kennenzulernen. Als Alleinreisender ist man froh mit gleichgesinnten Reisenden in den Backpackers Hostels reden zu können und sie vielleicht auch besser kennenzulernen.
  • Die Erfahrung alleine zu Reisen bringt dich weiter. Du wirst mit jedem Tag selbstbewusster, unabhängiger und stärker. Du lernst Verantwortung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen, nämlich für dich selbst. Am Ende der Reise kannst du stolz zurückblicken und sehen, was du geschafft hast. Von dieser einzigartigen Erfahrung wirst du dein Leben lang profitieren.
Work and Travel doch lieber zu zweit?

Falls du dich trotz allem dazu entscheiden solltest mit einem Reisepartner Work and Travel zu machen, empfehle ich dir, dass ihr vor der Abreise ein paar Regeln für euch aufstellt bzw. einige Punkte abklärt.

  • Besprecht vor der Abreise schon mal grob eure Vorstellungen, die ihr von der Work and Travel-Reise habt.
    Was wollt ihr erleben? Wo wollt ihr unbedingt hin? Was für Jobvorstellungen habt ihr? Wie lange wollt ihr an den jeweiligen Orten im Work and Travel-Land bleiben? Wie wollt ihr Reisen, mit dem Auto, Bus oder Zug? Wie lange soll euer Work and Travel-Aufenthalt sein? Wollt ihr auf dem Hin- oder Rückweg in einem anderen Land einen Zwischenstopp einlegen? Was für ein Budget habt ihr bzw. wie viel Geld wollt ihr unterwegs ausgeben?
    Am idealsten ist es, wenn ihr euch in allen Punkten einig seid.
  • Nehmt euch vor trotz der Vorbesprechung und Planung flexibel zu bleiben. Bleibt offen für Inspirationen und neue Ideen, die ihr vor Ort haben könntet.
  • Ihr solltet vor der Abreise unbedingt einen Deal eingehen, dass ihr euch unterwegs jederzeit trennen könnt, ohne dass der andere beleidigt oder sauer ist. Es muss nicht eine endgültige Trennung sein, es können ein paar Tage, Wochen oder Monate sein, in denen jeder sein eigenes Ding machen kann und danach trefft ihr euch wieder und setzt die Reise gemeinsam fort.
    So verhindert ihr euch bei dieser Langzeitreise auf die Nerven zu gehen oder sogar zu streiten und im extremsten Fall eure Freundschaft zu zerstören.

Wenn du generell locker an die Reise herangehst und offen und flexibel bleibst, dann wirst du sowohl alleine als auch mit einem Reisepartner eine tolle Zeit haben.

Was meinst du? Work and Travel alleine oder doch lieber zu zweit?

Ich freue mich über Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.