Sardinien mit der Fähre entdecken – Vorteile von Fährbooten im Urlaub

Sardinien mit der Fähre entdecken

Fährboote sind kein ungewöhnliches Verkehrsmittel, wenn es um Urlaubsreisen geht. Viele griechische Inseln sind nur über Fährboote zu erreichen und in Italien kannst du besonders gut mit der Fähre nach Sardinien gelangen. Aber nicht nur Urlauber, die auf einsamen Inseln erholsame Urlaubstage verbringen möchten, setzen auf die Fähre. Viele nutzen sie bewusst, um einen schönen Urlaub zu beginnen.

Fähren nach Sardinien und Sizilien sind besonders beliebt

Besonders beliebt sind die italienischen Fährboote vom Festland, um die Inseln Sizilien und Sardinien zu erreichen. Die Überfahrt dauert zwar mehrere Stunden, an Bord kommt aber unheimlich romantische Stimmung auf. Zudem bieten die meisten Fähren auch ein sehr gutes Buffet. Vom Restaurant aus kannst du entspannt auf das Meer blicken und die Freude am Fahren mit der Fähre genießen. Wenn du einmal deine Erfahrungen mit einer romantischen Fährüberfahrt gesammelt hast, rätst du danach bestimmt auch anderen Urlaubern zu diesem Schritt. In Italien gibt es zudem verschiedene Ablegehäfen, zum Beispiel Civitavecchia an der Küste vor Rom, von wo aus du die Fähre nach Sardinien oder Sizilien nehmen kannst. Die Passagierfähren sind weit verbreitet und du kannst sie nicht nur zum Erreichen von naheliegenden Inseln nutzen. Außerdem kannst du Sardinien auch von Spanien und Frankreich aus mit der Fähre erreichen.

Mit der Fähre vom italienischen Festland nach Sardinien

Wenn du eine Alternative zur Anreise mit dem Flugzeug suchst, ist die Fähre nach Sardinien perfekt. Die Anreise mit der Fähre nach Sardinien ist eine der beiden Möglichkeiten, die Insel zu erreichen. Natürlich ist die Alternative mit dem Flugzeug schneller, allerdings ist der Erlebniswert geringer. Bereits das Einchecken auf der Fähre macht Spaß. Auf den Autofähren kannst du zudem flexibel dein Auto mitnehmen und bist damit unabhängig in deinem Urlaub. Es ist die beste Option, um auch mit dem Motorrad die Insel zu erkunden. Die Überfahrt ist ein Erlebnis und es behindert dich kein Verkehr. Zudem musst du dich nicht in beengte Sitze quetschen und kannst dir auf dem geräumigen Schiff die Beine vertreten. Die Schönheit Sardiniens ist es jedenfalls wert, dein eigenes Fortbewegungsmittel mitzubringen, um die Insel zu erkunden.

Sehenswürdigkeiten auf Sardinien

Neben herrlicher Natur, schönen Stränden und dem blauen Meer erwarten dich auch kulinarische Highlights und historische Städte auf Sardinien. Die im Mittelmeer gelegene Insel wartet mit Vielfalt und Diversität auf. Auf Sardinien ist sowohl der nördliche Teil der Costa Smeralda interessant wie auch der Süden. Besonders die Stadt Cagliari am Südzipfel bietet viel Flair und deine kulinarischen Anforderungen werden hier in den zahlreichen Restaurants bestens bedient. Auf Sardinien findest du ideale Voraussetzungen für einen entspannten Urlaub, der am besten mit einer romantischen Anreise per Fähre beginnt.

In freundlicher Zusammenarbeit mit Mr Ferry.

Ich freue mich über Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.