Instagram-Blogger – Traumberuf mit Wunschdestination Südsee

Traumberuf Instagram-Blogger

Gastbeitrag von Alex

Der Titel des Beitrags ist nicht sarkastisch gemeint. Viele Menschen leben ihren Traum von Work and Travel, indem sie ortsunabhängig arbeiten und dazu gehört der Job als Instagram-Blogger. Oft bewerben sie Urlaubsdestinationen und bekommen dabei einen freien Einblick in die Welt des Reisens. Sogenannte Influencer werden dafür bezahlt, dass sie Hotels testen und Reiseziele erforschen. Ob jemand als Influencer erfolgreich arbeiten kann, hängt in erster Linie von den Followern ab. Je mehr Follower ein Influencer hat, desto höher wird auch der Marktwert eingeschätzt.

Gute Fotos als solides Geschäftsmodell für den Influencer

Es klingt verlockend, als Influencer zu arbeiten: Es gibt keine festen Arbeitszeiten und du kannst ortsunabhängig arbeiten, meistens beginnt der Arbeitstag im Flugzeug. Aber mach dir nichts vor: Das Leben als Influencer ist nicht immer heiter Sonnenschein, denn es gehört auch viel Arbeit dazu. Immerhin ist man nur gut, wie die Öffentlichkeit einen wahrnimmt. Es zählen nur die besten Fotos und dazu braucht man oft viel Geduld. Denn es reicht meistens nicht nur ein Schnappschuss, um das perfekte Instagram-Foto zu machen, sondern eine ganze Fotostrecke, aus der das beste Bild ausgewählt wird. Oft braucht es dazu ein professionelles Shooting und die besten Kameras, wie eine Spiegelreflexkamera.

Influencer brauchen gute Ausrüstung

Die Herausforderungen des Work and Travel als Influencer

Es klingt wie ein Traum, als Influencer zu arbeiten, dabei zu Reisen und Geld zu verdienen. Dennoch sollte man die damit verbundenen Herausforderungen nicht unterschätzen. Ortsunabhängiges Work and Travel als Instagram-Blogger ist mehr Vorbereitungszeit als aktive Arbeit. Das beginnt bei der Akquise der Kunden und den damit einhergehenden Aufträgen. Anschließend steht die Planung an. Dabei geht es um die Umsetzung des Auftrags, das benötigte Material und Reisegepäck. Schließlich müssen die Anreise und der Aufenthalt sowie die Aktivitäten vor Ort geplant werden. Alles mit dem Hintergedanken, den Auftrag des Kunden bestmöglich auszuführen.

Die besten Fotos nicht nur für Instagram, sondern auch als Andenken

Neben der ganzen Arbeit darf der Spaß aber natürlich nicht zu kurz kommen. Als Influencer an den schönsten Orten der Welt zu arbeiten, macht natürlich auch Spaß und dabei sammelt man ganz schön viele Erinnerungen. Und weil man nicht alle diese unvergesslichen Momente mit der ganzen Welt auf Instagram teilen möchte, bietet es sich an, die persönlich wertvollen Fotos auszudrucken. In einer hübschen Fotobox, lassen sich die Abzüge wunderbar aufbewahren und sind schnell griffbereit, wenn man sich die Fotos mit Freunden noch einmal ansehen möchte.

Fotobox für die schönsten Urlaubsfotos

Egal, ob du Influencer bist oder nicht, das ist eine tolle Idee für die Aufbewahrung deiner Reisefotos. Ganz nach deinem Geschmack kannst du die Bilder in kleinen Fotoboxen verstauen, zum Beispiel für jede Reise eine. Oder du nimmst eine große, in der du alle deine Reiseerinnerungen aufbewahrst. Fotos sind das A und O, nicht nur für Influencer, sondern auch für alle anderen Reisenden, die gerne die schönsten Momente in Bildern festhalten.

In freundlicher Zusammenarbeit mit fotoalben-discount.de.

Ich freue mich über Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.