Marbella, träumen an der Costa del Sol

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Marbella, träumen an der Costa del Sol

In Madrid wird es langsam kalt und da erinnere ich mich gerne an unseren Trip nach Marbella zurück, den wir vor ein paar Jahren genau zu dieser Jahreszeit unternommen haben. Ende Oktober, Anfang November war es in Marbella, an der Costa del Sol im Süden Spaniens, noch angenehm warm. So warm, dass man sogar den Strand genießen und im Meer baden konnte. Ich habe ein paar Fotos rausgesucht, von denen du dich verzaubern lassen kannst.

Marbella, die Stadt der Reichen und Schönen

Marbella ist die Stadt der Reichen und Schönen. Wenn man als Millionär nicht sowieso schon in Marbella wohnt, gehört es mindestens dazu eine Ferienvilla dort zu haben. Entsprechend teuer ist die Stadt auch. In Marbella und Umgebung wimmelt es von Luxushotels, Luxusboutiquen, Luxusrestaurants, Luxusautos, Luxusjachten und überhaupt alles Luxus.

Luxushotel in Puerto Banús

Marbella

Wahrscheinlich fragst du dich jetzt, was eine Low-Budget-Reisende wie ich dort verloren hat. Nun ganz einfach. Ich bin zwar keine Millionärin, aber ich bin eine Träumerin und wo kann man besser träumen als in einem Ort wie Marbella. Und wie ich dir schon in meinem Beitrag über die Schweiz geschildert habe, kann man durchaus auch mit kleinem Budget in teure Orte reisen.

Staunen in Puerto Banús

Marbella hat eine wunderschöne sehr lange Strandpromenade, auf der man kilometerweit spazieren kann, z.B. bis nach Puerto Banús. Wenn du nicht laufen möchtest, kannst du auch den Bus nehmen.

Strandpromenade Marbella

Sonnenuntergang in Marbella

Und egal, wie du von Marbella nach Puerto Banús gelangst, auf den sieben Kilometern, wirst du so viele Villen und Paläste sehen, wie du es dir kaum vorstellen kannst. Da gibt es riesige Anwesen direkt am Strand und auf einem Hügel thront der Palast der Saudi Arabischen Königsfamilie. In Puerto Banús findest du dann Luxus pur. Dort ist der berühmte Ocean Club Marbella und ein Hafen voll mit Jachten, die Kreuzfahrtschiffen gleichen. Der Jachthafen wird zur Krönung von Luxusboutiquen und teuren Restaurants gesäumt.

Luxusvilla am Strand in Puerto Banús

Jachten in Puerto Banús

Traumhafte Strände in Marbella

Strände gibt es natürlich auch, sowohl in Puerto Banús als auch in Marbella. Strände, die direkt von der pompösen Strandpromenade aus erreichbar und ziemlich gepflegt sind. Aufgrund der unmittelbaren Nähe vieler Hotels zum Strand, sind einige Abschnitte aber überwiegend von Hotelgästen eingnommen.

Strand in Puerto Banús

Spaziergang am Strand in Marbella

Sonnenuntergang am Strand

Aber es gibt ja auch noch den Geheimtipp. Etwa 14 km von Marbella entfernt, Richtung Fuengirola, liegt der Strand Cabopino oder auch Dunas de Artola genannt. Dieser von Dünen gesäumte Strand ist ein Naturdenkmal und das Überbleibsel eines einst 20 km langen Dünenstreifens. Dieser natürliche Strand lässt einen erahnen, wie schön und wild die Küste in dieser Region einmal gewesen sein muss. Ein Besuch am Strand von Cabopino ist wirklich empfehlenswert. Dieser Strand ist von Marbella aus übrigens ganz einfach mit dem Bus zu erreichen.

Cabopino - Dunas de Artola

Ich habe einige Bekannte, die die Augen verdreht haben, als ich ihnen erzählte, dass mir Marbella so gefallen hat, denn offensichtlich teilten sie diese Ansicht nicht mit mir. Aber ich fand Marbella toll, Puerto Banús beeindruckend und Cabopino einfach nur schön.

Marbella ist für mich ein Ort zum Staunen und Träumen.

Luxus in Marbella

Und du, warst du auch schon mal in Marbella? Wie hat es dir dort gefallen?

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone
12 Kommentare

Ich freue mich über Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.