Work and Travel auf den Kanarischen Inseln – Teneriffa

Work and Travel auf den Kanarischen Inseln - Teneriffa

Work and Travel auf den Kanarischen Inseln hatte ich gar nicht so auf dem Schirm. Ich hatte immer nur Spanien als Ganzes gesehen. Aber ich bekomme viele Mails von Lesern, die gerne Work and Travel in Spanien machen würden. Eine nicht unerhebliche Zahl davon möchte ganz konkret Work and Travel auf den Kanarischen Inseln machen. Deshalb stelle ich dir heute eine der Inseln vor: Teneriffa.

Jede Insel der Kanaren ist einzigartig

Als ich damals in Madrid arbeitete, hatte ich viele Kollegen von den Kanaren. Da ich schon immer auf die Kanarischen Inseln reisen wollte und mich deshalb sehr dafür interessiert habe, schwärmten mir die „Canarios“ immer von ihrer Heimat vor und eben davon, wie einzigartig jede der Inseln war. Das Besondere an den Kanarischen Inseln ist nämlich, dass jede Insel anders ist. Keine gleicht der anderen und jede hat ihre ganz besonderen Eigenschaften. Von daher ist Work and Travel auf den Kanarischen Inseln eine spannende Option.

Teneriffa – vielfältig und einzigartig schön

Teneriffa zum Beispiel ist die größte der Kanarischen Inseln. Ihre Landschaft ist unglaublich vielfältig. Durch die Gebirge auf der Insel konnten sich auf den unterschiedlichen Höhenlagen verschiedene Mikroklimata bilden, die für eine abwechslungsreiche Fauna sorgen. Innerhalb weniger hundert Meter kann die Umgebung aufgrund dieser besonderen klimatischen Verhältnisse komplett anders aussehen.

So findest du auf Teneriffa unter anderem trockene Gebiete, die an eine Wüstenlandschaft erinnern, mediterrane und kanarische Pinienwälder, urwaldartige Feuchtwälder und Hochgebirge. Der Vulkan „El Teide“ ist nämlich mit 3.718 Metern nicht nur der höchste Punkt Teneriffas, sondern von ganz Spanien. Natürlich gibt es auf Teneriffa auch traumhafte Sandstrände und Buchten, die das Landschaftsbild abrunden.

Höchster Berg auf Teneriffa

Die schöne Natur Teneriffas entdecken

Da Teneriffa so unglaublich abwechslungsreich ist, hast du während einem Work and Travel-Aufenthalt auch viele Möglichkeiten in deiner Freizeit oder während einer Reisephase die Insel zu erkunden. Besonders für Outdoorbegeisterte gibt es auf Teneriffa einiges zu entdecken. Die unglaubliche Natur kannst du zum Beispiel beim Wandern durch die verschiedenen Wälder und Vulkanlandschaften genießen. Im Nationalpark El Teide, der zum UNESCO-Welterbe gehört, und auch auf dem Rest Teneriffas gibt es unzählige Wanderwege. Und wenn du noch mehr Adrenalin in den Bergen brauchst, ist vielleicht Klettern die richtige Wahl für dich.

Fahrradfahren ist ebenfalls ein schöne Aktivität auf Teneriffa egal, ob du lieber mit einem normalen Fahrrad durch die schöne Landschaft der Insel radelst, mit dem Rennrad Kilometer zurücklegen oder mit dem Mountainbike durch die Wälder biken möchtest.

Urwald auf Teneriffa

Spannende Aktivitäten auf Teneriffa

Wenn man Work and Travel macht, hat man irgendwie auch immer Lust verrückte Dinge zu tun und Neues auszuprobieren, so ging es zumindest mir in Neuseeland und Australien. Dort lernte ich zum Beispiel spontan Tauchen. Bei Work and Travel auf den Kanarischen Inseln hast du auch diese Möglichkeit. Auf Teneriffa zum Beispiel kannst du auch tauchen oder andere coole Sportarten auszüben wie Surfen, Stand Up-Paddling, Kajakfahren, Segeln und vor allem Kitesurfen. Canyoning, Höhlenwandern oder Gleitschirmfliegen sind andere aufregende Aktivitäten abseits des Wassers, die deinen Adrenalinspiegel in die Höhe schießen lassen. Langweilig wird dir also ganz bestimmt nicht werden.

Hübsche Dörfer und rauschende Feste

Neben einigen Städten, gibt es auf Teneriffa vor allem viele hübsche Dörfer, die mit ihren alten Häusern und schmalen Gassen verzaubern. Ein kleiner Roadtrip über die Insel, bei dem du charmante kleine Dörfer besuchst, ist absolut empfehlenswert. Über das Jahr verteilt finden in diesen Dörfern oder überhaupt auf Teneriffa immer wieder verschiedene „Fiestas“ statt. Diese Feste liegen oft alten Traditionen zugrunde und sind immer bunt und fröhlich. Das wohl bekannteste Fest auf Teneriffa ist der Karneval.

Dorf auf Teneriffa

Jobs auf Teneriffa

Aber wie sieht es eigentlich mit der Arbeit auf Teneriffa aus? Teil von Work and Travel auf den Kanarischen Inseln ist schließlich auch das Arbeiten und nicht nur das Reisen. Auf Teneriffa wirst du hauptsächlich Jobs in der Tourismusbranche finden bzw. Jobs, die mit den Touristen zu tun haben. Das Gute an den Kanarischen Inseln ist, dass das Klima das ganze Jahr über recht gleichmäßig und es immer warm ist. Deshalb sind auch immer Touristen auf der Insel.

Trotzdem gibt es auch auf Teneriffa eine Hauptsaison, in der es einfacher ist Jobs zu finden. Von daher ist es bei Work and Travel auf den Kanarischen Inseln sinnvoll in der Hauptsaison zu jobben und in der Nebensaison zu reisen.

Da die meisten Jobs in der Tourismusbranche zu haben sind, ist es oft nicht einmal nötig Spanisch zu sprechen, um eine Arbeit zu finden. Besonders, wenn du bei deiner Tätigkeit hauptsächlich mit deutsch- oder englischsprachigen Urlaubern zu tun hast.

Um Jobs und Unterkünfte auf Teneriffa zu finden, gehst du am besten genauso wie bei Work and Travel in Spanien vor.

Warst du schon mal auf Teneriffa? Hast du dort vielleicht sogar gearbeitet? Was kannst du noch über Teneriffa erzählen und was für Tipps geben?

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit webtenerife.de.

2 Kommentare

Ich freue mich über Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.