Ein Nachmittag in Ulm

Ein Nachmittag in Ulm

Anfang März habe ich Ulm einen kurzen Besuch abgestattet, weil ich auf der Hin & Weg Jugendmesse war. Ich war nur ganz kurz dort und die meiste Zeit habe ich auf der Messe verbracht. Eigentlich hatte ich nur einen Nachmittag in Ulm und so hat es lediglich für einen kurzen Bummel am Nachmittag und einem netten Spaziergang am Abend durch Ulm gereicht.

Ein Nachmittag in Ulm – Ein paar Eindrücke

Ein Nachmittag in Ulm, was kann man da schon machen? Ein Besuch am und im Ulmer Münster darf natürlich nicht fehlen. Das Ulmer Münster hat immerhin den höchsten Kirchturm der Welt. Das wusste ich vorher nicht und irgendwie hat mich diese Tatsache ein bisschen überrascht, aber da sieht man mal wie toll Ulm doch ist und was es in Deutschland für nennenswerte Sehenswürdigkeiten gibt.

Ulmer Münster

Auch innen hat das Ulmer Münster viel zu bieten, denn es ist riesig. Es war zwar etwas dunkel und ziemlich kühl, kälter als draußen sogar, doch durch die Dunkelheit im Inneren des Münsters, sind die riesigen bunten Fenster besonders schön zur Geltung gekommen, da das Tageslicht von außen nach innen schien.

Ulmer Münster von innen
Das Ulmer Münster von innen

Fenster des Ulmer Münster

Das Fischerviertel in Ulm und ein Spaziergang an der Donau

Das Fischerviertel ist wohl das andere Highlight in Ulm, das auf keinen Fall ausgelassen werden darf. Das Viertel besteht aus vielen schönen Fachwerkhäusern, die teilweise mitten im Wasser stehen, weil sie von etlichen Bächen und Kanälen umgeben sind. Ein Viertel mit ganz besonderem Charme und guten, gemütlichen Restaurants.

Ulm Fischerviertel
Das Fischerviertel in Ulm

Fischerviertel in Ulm

Das Fischerviertel liegt auch gleich an der Donau, an der man schön spazieren gehen kann. Im Sommer ist das bestimmt besonders zauberhaft, aber auch im März hat es mir sehr gut gefallen.

Spaziergang an der Donau in Ulm

Ein Abendspaziergang durch das Fischerviertel

Im Fischerviertel gibt es wie gesagt viele Restaurants, in denen man auch abends toll essen kann. Aufgrund der Beliebtheit einiger Restaurants lohnt sich eine Reservierung vorab. Ein kleiner Spaziergang durch das Viertel vor oder nach dem Essen am Abend lohnt sich auf jeden Fall, denn das Fischerviertel in Ulm ist auch bei Dunkelheit bezaubernd.

Mein Besuch in Ulm war nur sehr kurz und ich habe bestimmt nur die Sachen gemacht, die jeder Tourist dort macht. Ein paar Tipps für Ulm habe ich mir aus dem Reiseführer Reise Know-How City Trip Ulm geholt. Die Stadt hat mir wirklich sehr gut gefallen und ich kann mir vorstellen, sie wieder einmal zu besuchen.

Was sollte ich deiner Meinung nach bei meinem nächsten Besuch in Ulm auf jeden Fall machen? Hast du einen Geheimtipp für mich?

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.