Work and Travel – Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Wann ist der richtige Zeitpunkt für Work and Travel

Wann ist der richtige Zeitpunkt für Work and Travel? Gleich nach der Schule, lieber nach dem Studium oder der Ausbildung? Eventuell sogar den Job kündigen? Vielleicht hast du deine Entscheidung schon getroffen, wann du Work and Travel machen möchtest. Vielleicht suchst du aber noch den richtigen Moment für die Auszeit, den Sabbatical, das Gap Year oder wie du es auch nennen möchtest. Den richtigen Moment halt, um Work and Travel zu machen.

Work and Travel nach der Schule

Wahrscheinlich machen die meisten Leute Work and Travel direkt nach der Schule. So war es auch bei mir. Nach meinem Schulabschluss habe ich erst einmal ein halbes Jahr gejobbt, um mir meine Work and Travel-Reise finanzieren zu können, und dann ging es im Januar für ein Jahr nach Neuseeland.

Es ist sicherlich am einfachsten nach so einem Lebensabschnitt wie der Schulzeit ein Gap Year einzulegen, um Work and Travel zu machen, weil man dann höchstwahrscheinlich noch zu Hause bei seinen Eltern lebt und sich somit keine Sorgen zu machen braucht, was mit der Wohnung etc. geschieht, während man im Ausland ist. Außerdem kann man nach der langen Reise dann einfach wieder im elterlichen Haus einziehen und von dort aus den weiteren Lebensweg planen. Nach der Schule steht man auch vor der Entscheidung ein Studium oder eine Ausbildung zu wählen und oft weiß man noch nicht, was man eigentlich mal werden oder im Leben machen will. Ein Work and Travel-Jahr kann einem nach der Schule helfen einen freien Kopf zu kriegen und offen für neue Ideen zu werden. Oft merkt man bei so einer langen Reise dann, was einem wirklich wichtig ist und was man mit seinem Leben später einmal machen möchte. Es ist sehr wahrscheinlich, dass man auf einer Work and Travel-Reise die Eingebung bekommt, was man nach der Rückkehr in die Heimat studieren oder lernen möchte.

Work and Travel nach dem Studium oder der Ausbildung

Ähnlich einfach ist es wohl nach dem Studium, denn nach dem abgeschlossenen Studium muss man erst einmal einen Job finden und bevor man sich auf die Suche macht und mit dem Ernst des Lebens beginnt, kann man sich auch erst mal eine Auszeit nehmen und Work and Travel machen.

Genauso kann auch der Abschluss einer Ausbildung ein geeigneter Zeitpunkt sein, vor allem, wenn man von seinem Ausbildungsbetrieb nicht direkt übernommen wird. Bevor die Arbeitssuche also beginnt, könnte man sich auch hier erst einmal ein Jahr frei nehmen und bei Work and Travel z.B. die Sprachkenntisse für einen zukünftigen Job verbessern.

Sabbatical für Work and Travel

Schwieriger wird es schon, wenn man bereits mitten im Berufsleben steht und sich eine Auszeit nehmen will, um Work and Travel zu machen. Die einfachste Variante wäre, dass ein befristeter Vertrag ausläuft und man sich im Anschluss ein Sabbatical gönnt, bevor man sich um einen neuen Job kümmert.

Hat man einen festen Vertrag und das Bedürfnis auf eine Auszeit, wird die Sache etwas komplizierter. Hier gibt es verschiedenen Möglichkeiten. Entweder man kündigt seinen Job ganz oder man verhandelt mit seinem Arbeitgeber eine Auszeit, einen langen unbezahlten Urlaub sozusagen, der einem aber erlaubt nach der Reise wieder in den alten Job einzusteigen.

Bei Wimdu gibt es hierzu eine interessante Studie über Sabbaticals, die unter anderem die Beweggründe beleuchtet, warum Berufstätige eine Auszeit von ihrem Job möchten. Vielleicht findest du dich ja in dem einen oder anderen Punkt wieder und wirst feststellen, dass du mit deinem Wunsch nach einem Sabbatical nicht alleine bist.

Keine leichte Entscheidung, aber auf jeden Fall die richtige

Sicherlich ist es am einfachsten Work and Travel nach einem Lebensabschnitt wie der Schule oder dem Studium zu machen, aber auch wenn du mitten im Arbeitsleben steckst, musst du dich nicht entmutigen lassen. Es gibt keinen falschen Zeitpunkt und vielleicht auch keinen richtigen. Sich eine längere Auszeit, ein Gap Year oder Sabbatical zu nehmen, ist eine große Entscheidung, egal wann im Leben man sie trifft. Aber es ist machbar und eine großartige Erfahrung, die einen bereichert und einem neue Energie gibt, um wieder in den Alltag zu Hause einzusteigen.

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Ich freue mich über Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.