So war die Jugendmesse hin & weg in Ulm

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Jugendmesse hin und weg in Ulm

Anfang März fand die Jugendmesse für Auslandsaufenthalte hin & weg in Ulm statt. Ich war dieses Jahr zum ersten Mal auf der Messe und habe dort einen Vortrag über Work and Travel gehalten. Aber nicht nur das. Auf der Messe habe ich viele nette Leute getroffen und mich an den Ständen der Aussteller inspirieren lassen.

Der Vortrag über Work and Travel

Der Hauptgrund für meinen Besuch bei der Jugendmesse hin & weg war natürlich der Vortrag über Work and Travel, den ich zusammen mit meiner Koautorin Andrea dort gehalten habe. Wir haben beide viel Erfahrung mit Work and Travel, weil Andrea ein Jahr mit dem Working Holiday Visum durch Australien gereist ist und ich ein Jahr lang Work and Travel in Neuseeland gemacht habe. Im Anschluss an ihre Australienreise hat Andrea den Reiseführer Australien Reisen und Jobben mit dem Working Holiday Visum veröffentlicht und mich nach meiner Neuseelandreise für den Reiseführer Neuseeland Reisen und Jobben mit dem Working Hoiday Visum mit ins Boot geholt. Trotz unserer Erfahrung mit Work and Travel war es für uns beide das erste Mal einen Vortrag über das Thema zu halten und dementsprechend gespannt waren wir natürlich auch.

Vorbereitung auf den Vortrag
Vorbereitung auf den Vortrag

Wir waren sehr überrascht, dass das Studio im Roxy, in dem die Präsentation stattfand, voll bis auf den letzten Sitz war. Einige Zuschauer mussten sogar auf der Treppe Platz nehmen oder neben der Tür stehen bleiben. Es waren über 130 Leute bei unserem Vortrag! Das hatte unsere Erwartungen weit übertroffen und es war ein voller Erfolg.

Vortrag Work and Travel
Vortrag über Work and Travel

Nach unserem Vortrag hatten die angehenden Work and Traveller noch etliche Fragen an uns, die wir in der gemütlichen Travellers Lounge oder an dem Work and Travel-Büchertisch individuell beantworteten.

Viele nette Leute bei der hin & weg

Aber es waren nicht nur die angehenden Work and Traveller und ihre teilweise besorgten Eltern, die ich bei der Jugendmesse hin & weg in Ulm getroffen habe.

„Liebe Eltern, macht euch keine Sorgen, Work and Travel ist eine tolle Erfahrung für eure Kinder.“

Sondern auch Leute wie z.B. Sandy. Sie hat Work and Travel in Australien gemacht und sich dabei richtig in das Land verliebt. Sie war bei der Messe, weil sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen weitergeben wollte und Interessierte individuell beraten hat. Sandy schreibt in ihrem Blog Kupu Kupu über ihre Reisen. Dort kannst du auch ihre E-Mail-Adresse finden, falls du Fragen bezüglich Work and Travel in Australien an sie hast.

Interessante Aussteller

Natürlich habe ich mich auf der Messe auch ein bisschen an den Ständen der Aussteller umgesehen. Besonders toll fand ich, dass neben den typischen Work and Travel-Organisationen, die hauptsächlich Angebote für Australien und Neuseeland haben, auch die Organisation Chileventura mit einem Stand vertreten war, die sich auf Work and Travel in Chile spezialisiert.

Interessant fand ich auch das Angebot von ActiveAbroad, die ein Angebot für Work and Travel in Island im Programm haben. Mal was anderes und eine tolle Sache, finde ich.

Die Jugendmesse hin & weg für Auslandsaufenthalte ist empfehlenswert

Insgesamt hat mir die Jugendmesse hin & weg in Ulm sehr gut gefallen. Neben Work and Travel gab es auch viele Informationen und Vorträge zu anderen Auslandsaufenthalten wie Au-pair, Schüleraustausch, High School Year, Studium im Ausland, Freiwilligenarbeit, Reisen für junge Leute unter 18 und vieles mehr. Falls du also einen Auslandsaufenthalt planst und noch ein bisschen mehr Informationen oder Inspiration brauchst, kann ich dir einen Besuch bei der hin & weg nächstes Jahr auf jeden Fall empfehlen. Und vielleicht bin ich ja dann auch wieder da…

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone
4 Kommentare

Ich freue mich über Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.