Mit dem Fahrrad und Boot durch Amsterdam

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Mit dem Fahrrad und Boot durch Amsterdam

Letzte Woche habe ich ja von meiner Fahrradtour durch Neuseeland geschrieben und dachte mir, ich lege gleich mit einem zweiten Fahrradpost nach. Vor einiger Zeit waren wir in Amsterdam, eine der schönsten Städte Europas und eine, die man auf jeden Fall einmal besucht haben sollte, finde ich jedenfalls. Wie immer sind wir ohne große Vorbereitung abgereist und haben uns vor Ort von der Stadt und ihrem Ambiente überraschen lassen. Dadurch kamen wir unter anderem in den Genuss mit dem Fahrrad und Boot durch Amsterdam zu fahren.

Unsere besondere Reise nach Amsterdam

Wenn ich dir jetzt erzähle, dass unser Trip nach Amsterdam unsere Hochzeitsreise war, wirst du wahrscheinlich ein bisschen erstaunt sein, vor allem, wenn ich dir auch noch versichere, dass wir uns so unvorbereitet wie immer auf diese Reise begeben haben. Aber wir wollten einfach in die Stadt eintauchen und sie in uns aufnehmen. Wir lieben nämlich die Spontanität unterwegs, genießen es uns vor Ort inspirieren zu lassen und infolgedessen Dinge zu unternehmen, auf die wir richtig Lust haben oder die sich einfach ergeben. Und so war diese Reise nach Amsterdam auch, voller Überraschungen und einzigartiger Erlebnisse.

Mit dem Fahrrad und Boot durch Amsterdam

Nachdem wir am ersten Tag einfach mal kreuz und quer durch die Stadt, an den Kanälen entlang und natürlich auch durch das Rotlichtviertel gelaufen sind, das vor allem abends bei Dunkelheit äußerst beeindruckend ist, hatten wir Lust uns am darauffolgenden Tag Fahrräder auszuleihen. Wer schon einmal in Amsterdam war weiß, dass die Stadt nur so von Fahrradfahrern wimmelt. Man kann fast sagen, dass die Fahrradfahrer so in der Überzahl sind, dass sie immer Vorfahrt haben. Mit dem Fahrrad durch Amsterdam zu fahren ist eine tolle und authentische Erfahrung und kann ich jedem empfehlen. Wir haben mit den Fahrrädern übrigens eine kleine Tour in das Stadtviertel Zeeburg und Umgebung unternommen. Das war sehr schön, weil man dort gemütlich am Wasser entlangfahren konnte und einen anderen Eindruck von Amsterdam bekam, abseits der touristischen Innenstadt.

Fahrräder in Amsterdam

Ein Freund, der lange Zeit in Amsterdam gelebt hat, kontaktierte uns regelmäßig per WhatsApp und textete uns, was wir als nächstes unternehmen sollten. Er war sozusagen unser Reiseführer, obwohl er überhaupt nicht vor Ort war. Einmal fragte er uns, ob wir Lust hätten mit einem Boot über die Kanäle zu fahren. Oh ja, wir hatten Lust. Also besuchten wir eine Freundin von ihm, die uns ihr Boot auslieh. Sie gab uns eine kurze Einweisung und schon tuckerten wir mit dem kleinen Boot über Amsterdams Kanäle. Es war ein unglaubliches Erlebnis, Amsterdam aus dieser Perspektive zu entdecken.

Amsterdam ist ein tolles Reiseziel. Als Low Budget Traveller haben wir in dieser holländischen Stadt sehr viel erlebt und tolle Eindrücke gesammelt.

Aber auch wer ein bisschen mehr Geld ausgeben möchte kommt in Amsterdam auf seine Kosten, sei es bei Kanalrundfahrten, Museumsbesuchen, einem Hotel mit besonderem Flair, wie z.B. dem Room Mate Aitana oder einem leckeren Essen im van Kerkwijk.

Was mich an Amsterdam überrascht hat

Was mich gleich am Anfang sehr überrascht hat, war das multikulturelle Ambiente in Amsterdam. In Restaurants und Geschäften wurden wir sofort auf Englisch angesprochen, was mich sehr gewundert hat, schließlich waren wir ja in Holland. Noch mehr verwundert hat mich die Tatsache, dass viele Kellner und Verkäufer überhaupt kein Holländisch konnten und deshalb immer sofort Englisch gesprochen haben. Ich als Besucher fand das sehr praktisch. Ob mir das als Holländer so gefallen würde im eigenen Land immer alles auf Englisch regeln zu müssen, weiß ich nicht.

Verwundert hat mich in Amsterdam, dass es an den Kanälen überhaupt keine Geländer gab. Als ich mit dem Fahrrad unterwegs war, hatte ich gelegentlich ein bisschen Bammel aus Versehen in einen Kanal zu fahren. Und bei einem nächtlichen Spaziergang durch das Rotlichtviertel hatte ich das Gefühl, dass jeden Augenblick einer der vielen betrunkenen und anderweitig bewusstseinsgetrübten Passanten in einen Kanal fallen würde. 😉

Ich will zurück nach Amsterdam

Unsere Reise nach Amsterdam war eine tolle Erfahrung und wir haben sehr schöne Erinnerungen daran, nicht nur weil es unsere Hochzeitsreise war, sondern weil Amsterdam einfach ein unglaubliches Reiseziel ist.

Aber leider sind es wirklich nur die Erinnerungen, die uns geblieben sind, denn die Fotos der Reise habe ich aus Versehen beim Kopieren auf die Festplatte gelöscht. 🙁 Ein paar Fotos, die ich an andere Leute verschickt hatte, konnte ich retten. Deshalb gibt es hier in dem Beitrag nur „ausgewählte“ Fotos unserer Reise. 😉 Ein Grund mehr, warum ich nochmal nach Amsterdam möchte! 🙂

Und du, warst du auch schon mal in Amsterdam? Was waren deine Eindrücke von der Stadt?

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone
8 Kommentare

Ich freue mich über Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.