Madrid gratis erleben: 10 Reisetipps, die in Madrid kostenlos sind

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Madrid gratis erleben: Palacio de CibelesAls Backpacker oder überhaupt als Reisender ist man immer froh, wenn man möglichst viele Dinge unternehmen und Sehenswürdigkeiten bestaunen kann, ohne besonders viel dafür bezahlen zu müssen. Um so besser, wenn man die besten Sehenswürdigkeiten gratis ansehen und die interessantesten Aktivitäten kostenlos machen kann.

10 Dinge, die in Madrid gratis sind und für die du abolut kein Geld ausgeben musst
  • El Palacio Real: Der spanische Königspalast, el Palacio Real, ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Madrid. Es lohnt sich auf jeden Fall den Palast anzusehen. Du kannst entweder von außen einen Blick auf den Palast werfen und über den schönen Plaza de Oriente Kostenloser Eintritt in den Königspalast, Palacio Real Madridschlendern oder abends den Palast sogar kostenlos von innen besichtigen. Neben den Räumlichkeiten des Palacio Real hast du auch kostenlosen Zutritt zu dem Waffen- und Apothekenmuseum, die sich auf dem Gelände des Palastes befinden.
    Kostenlose Besichtigung des Königspalastes:
    Von Oktober bis März ab16:00 Uhr und von April bis September ab 18:00 Uhr (du musst vorweisen, dass du EU-Bürger bist). Am 18. Mai und 12. Oktober ist der Eintritt in den Königspalast den ganzen Tag kostenlos möglich.
  • Campo del Moro: Unterhalb des Königspalastes ist der Garten Jardines del Campo del Moro. Von der sehr schönen Parkanlage aus, in der es viele Pfaue gibt, hast du einen malerischen Blick von unten auf den Palacio Real. Der Eintritt in den Garten ist kostenlos.
    Die Öffnungszeiten des Campo del Moro:
    Von Oktober bis März von 10:00 bis 18:00 Uhr und von April bis September von 10:00 bis 20:00 Uhr.
  • El Templo de Debod: Gleich in der Nähe des Palacio Real ist der Parque del Cuartel de la Montaña, in dem der ägyptische Tempel von Debod, el Templo de Debod, steht. Der Tempel war ein Geschenk der Ägypter an die Spanier. Der Eintritt in den Tempel ist kostenlos. Neben vielen Hieroglyphen im Inneren des Tempels, kannst du im oberen Teil ein Modell der originalen Tempelanlage und deren Lage am Nil sehen.
    Öffnungszeiten des Templo de Debod:
    Vom 1. Oktober bis 31. März unter der Woche von 9:45-13:45 und von 16:15-18:15, am Samstag sowie an Sonn- und Feiertagen von 9:30-20:00 Uhr.
    Vom 1. April bis 30. September unter der Woche von 10:00-14:00 und von 18:00 bis 20:00 Uhr.
    An Montagen ist der Tempel geschlossen.
  • Museum Reina Sofía: Das Museum Reina Sofía ist abends ab 19:00 Uhr immer kostenlos (außer dienstags), an Sonn- und Feiertagen ist der Eintritt ab 13:30 Uhr gratis. In dem Museum sind Gemälde von großen Malern wie, z.B. Pablo Picasso, Salvador Dalí oder Joan Miró ausgestellt. Unter anderem kannst du in dem Museum Reina Sofía das enorme Bild Guernica von Picasso bewundern.
  • Atocha: Gegenüber von dem Museum Reina Sofía befindet sich der Bahnhof Atocha. Seine Eingangshalle ist gleichzeitig ein riesiges Gewächshaus, das unzählige Palmen und andere tropische Pflanzen sowie einen Teich mit zahlreichen Schildkröten beheimatet.
  • El Parque del Retiro: Der Retiro Park, el Parque del Retiro, ist nur wenige Meter von dem Der Parque del Retiro Madrid ist kostenlosBahnhof Atocha entfernt. In der großen Parkanlage findest du neben schönen Gärten, Teichen, Seen und der einzigartigen Statue des gefallenen Engels, El Ángel caido, unter anderem auch den Palacio de Cristal, eine Konstruktion aus Metall und Glas, die als riesiges Gewächshaus gedacht war, heute aber als Raum für Ausstellungen des Reina Sofía Museums dient. Der Eintritt ist kostenlos. Der Palacio de Velázquez, der sich auch in dem Park befindet, wird ebenfalls für Ausstellungen des Reina Sofía genutzt und der Eintritt ist natürlich kostenlos.
  • Museum del Prado: Das Museo del Prado, das wohl bekannteste Museum Madrids, ist ebenfalls unter der Woche sowie an Samstagen ab 18:00 Uhr kostenlos und an Sonn- und Feiertagen ab 17:00 Uhr. Die Sammlung dieses traditionsreichen Museums umfasst ca. 8.600 Gemälde und mehr als 700 Skulpturen von bekannten Künstlern wie, z.B. Goya, El Greco oder Velázquez.
  • El Palacio de Cibeles, früher der Palacio de Comunicaciones, befindet sich am Plaza de Cibeles. Das eindrucksvolle Gebäude beherbergt seit einigen Jahren das Rathaus von Madrid. Oben auf dem Turm des Palastes gibt es eine Aussichtsplattform von der aus man einen schönen Blick auf den Platz und über die Dächer von Madrid hat. Der Eintritt zur Aussichtsplattform ist immer am ersten Mittwoch im Monat und am 2. und 15. Mai sowie am 12. Oktober kostenlos.
  • Stadtführung: Jeden Tag um 11:00 und 17:00 Uhr findet eine kostenlose Stadtführung von MADride statt. Die Tour startet an der Bärenstatue auf dem Platz Puerta del Sol. Geh einfach hin und halte nach dem Stadtführer in dem roten T-Shirt mit Bärenaufdruck Ausschau.
    Mehr Infos gibt es unter www.madride.net.
  • Kirchen und Kathedralen: In Madrid gibt es unzählige Kirchen. Viele von ihnen sehen von Kostenlos Kirchen in Madrid besichtigen. Catedral de la Almudena, Madridaußen eher unscheinbar aus, sind von innen aber wahre Prachtstücke. Die meisten Kirchen sind fast immer offen und der Eintritt natürlich kostenlos. Einige der schönsten Kirchen in Madrid sind unter anderem: Catedral de la Almudena, Colegiata de San Isidro (Stiftskirche) und Kirche Ntra. Sra. del Carmen. Es gibt aber natürlich viel mehr und wenn du an einer vorbeikommst, dann lohnt es sich einfach mal einen Blick hineinzuwerfen.

Vielleicht gefallen dir auch diese Artikel:

Und bestimmt gefällt dir auch mein Gastartikel im Blog travellersdelight.de: „Mein perfekter Tag in … Madrid

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone
2 Kommentare

Ich freue mich über Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.