Braucht man Zeugnisse für Work and Travel?

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Braucht man Zeugnisse für Work and Travel

Beim Planen einer Work and Travel-Reise kommt vielleicht die Frage auf, ob man auch Zeugnisse, Urkunden oder andere Dokumente mitnehmen soll. In Deutschland gehören diese Unterlagen in jede Bewerbung, aber ist das auch für eine Jobbewerbung im Work and Travel-Land nötig?

Abschlussurkunden und Zeugnisse für Work and Travel

Ob man Zeugnisse oder Abschlussurkunden mit auf eine Work and Travel-Reise nehmen soll, hängt vor allem davon ab, was für Jobs man dort ausüben möchte. Wenn du nur die klassischen Fruitpicking- und Kellnerjobs machen möchtest, dann brauchst du keine Zeugnisse oder Ähnliches. Aber auch für viele Bürojobs reicht einfach ein Lebenslauf mit einer Auflistung der Arbeitserfahrung. Ich hatte bei meinem Work and Travel-Jahr in Neuseeland weder meine Schul- noch Arbeitszeugnisse dabei. Einen vorgefertigten Lebenslauf hatte ich übrigens auch nicht im Gepäck. Allerdings habe ich dort auch nur als Erntehelferin, in einem Kino, einem Hostel und als Fahrradkurier gejobbt. Alles Arbeiten, die ich problemlos ohne Bewerbungsunterlagen bekommen habe. Aber auch in Spanien habe ich für meine Bürojobs nie ein Zeugnis oder andere Dokumente vorweisen müssen. Mein Lebenslauf war jeweils ausreichend.

Anders sieht es natürlich aus, wenn du vorhast in einem Job zu arbeiten, für den man bestimmte Qualifikationen braucht, wie z.B. Krankenpfleger/in. Damit die nötigen Abschlusszeugnisse und Urkunden in deinem Work and Travel-Land gültig sind, müssen sie übersetzt und eventuell beglaubigt werden.

Dokumente übersetzen und beglaubigen lassen

Wenn du also planst einen ganz konkreten Beruf auszuüben, währen du Work and Travel machst, solltest du dich gut vorbereiten und alle nötigen Unterlagen mitnehmen. Entweder in Papierform oder als PDF in deinem E-Mail-Account oder deiner Cloud gespeichert.

Falls du in deinem Ort keinen Übersetzer findest, der eine offizielle Übersetzung anfertigen kann, kannst du im Internet Unternehmen finden, die diese Übersetzungen für dich erledigen. Deine Unterlagen schickst du einfach bequem per Post und erhältst sie auf dem gleichen Wege wieder zurück. Dort kannst du meistens auch deine Dokumente beglaubigen lassen.

Mehr Infos über Beglaubigung, Legislation und Apostille findest du auch auf der Website des Auswärtigen Amts.

Ein ausländisches Dokument in Deutschland verwenden

Mit den meisten Working Holiday Visa darf man auch für eine bestimmte Zeit an Kursen und Fortbildungen teilnehmen. Wenn man diese bestanden hat, erhält man ein Zeugnis oder eine Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme an dem Kurs. Um diese Unterlagen in Deutschland benutzen zu können, müssen sie natürlich übersetzt werden. Das kann aber meistens nach der Rückkehr nach Deutschland erledigt werden. Die oben angesprochenen Unternehmen, die sich auf Übersetzungen, Beglaubigungen und Legislationen spezialisieren, bieten diesen Service in einem sehr breiten Spektrum an, das viele Länder und Sprachen einschließt. Du kannst sie also bequem in Anspruch nehmen, sowohl für Übersetzungen vom Deutschen in eine andere Sprache als auch umgekehrt.

Was für Erfahrungen hast du beim Jobben im Ausland schon gemacht? Hast du übersetzte und beglaubigte Dokumente gebraucht?

Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+Pin on PinterestEmail this to someone

Ich freue mich über Kommentare

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.